Was gibt es Neues

Boris Grisenko: Wie der Teufel versucht unsere Beziehungen mit den anderen Menschen zu zerstören. Und wie wir das vermeiden können

2019-06-18 20:31:21

Для комментирования зарегистрируйтесь через соцсети:

Jeder von uns meint oft von sich selbst, er sei der gerechteste Mensch auf der Welt, der weiß was richtig ist und was falsch ist. Jeder versucht dem anderen seine Meinung zu sagen und sein Recht zu behalten. Aber, ihr Lieben, nicht WIR sind die die es bestimmen, was richtig und was falsch ist, sondern das WORT GOTTES. Deshalb, wenn wir uns Seiner Macht unterwerfen, können wir dem Feind widerstehen.

Die messianische Konferenz in Kiew "Eintauchen in die Liebe Gottes" vereinte Juden und Nichtjuden aus 32 Ländern der Welt

2019-06-12 22:15:00

Для комментирования зарегистрируйтесь через соцсети:

Die Liebe Gottes hat keine Grenzen, aber wir selbst schränken uns ein in der Erkenntnis Seines Herzens und Seiner Liebe. Wir wohnen oft wie Waisen im Haus des liebenden Vaters. Wir haben Angst, wir schämen uns, wir haben keinen Vertrauen, weil wir Seine große Liebe zu uns nicht verstehen. Und jetzt ist der beste Zeitpunkt dafür die religiösen Gewohnheiten, das Misstrauen zu überwinden und aufs Neue die Liebe Gottes wie die eines Vaters zu erfahren, und unsere Herzen zu Ihm zu öffnen. Denn ohne in Seiner Liebe einzutauchen, ohne eine persönliche Beziehung zu Ihm ist unser geistliches Leben tot. 

Und genau dazu rief die Internationale Gebetskonferenz "Eintauchen in die Liebe Gottes" auf, die in Kiew am 3.-4. Mai 2019 statt fand. Das einzigartige geistige Erlebnis versammelte an diesen beiden Tagen mehr als 7000 Menschen aus 32 Ländern in Kiew! Und das wurde zu einem wahren Durchbruch der geistigen Einheit in der jüdischen messianischen Bewegung in der Ukraine und in der ganzen Welt!

Ein neutestamentliches Fest Schawuot – die Feier des Wortes und des Geistes

2019-06-10 15:55:15

Для комментирования зарегистрируйтесь через соцсети:

Das Fest Schawuot ist besonders, ungewöhnlich. Das ist die Feier des Schenkens des  Wortes Gottes und das Fest der Ausgießung des Heiligen Geistes. Es ist die Feier des Schenkens des Wortes Gottes, weil das Wort Gottes zum ersten Mal dem Volk Israels gerade an diesem Tag gegeben wurde. Und es ist auch die Feier der Ausgießung des Geistes Gottes.

Jüdisch-Messianische Gemeinde Kiew

Опубликовано в

Geschichte
Die Jüdisch-Messianische Gemeinde Kiew (JMGK) wurde nach dem ersten Fest des jüdischen Liedes und der Kunst gegründet. Es wurde von der Mission „Höre, Israel!“ (Organisator Jonathan Bernis) 1994 in der Ukraine durchgeführt. Seit den ersten Tagen der Gründung ist Boris Grisenko der Rabbiner (Pastor) der Gemeinde. Er erhielt den Ehrendoktor der Theologie der CLST (Cristian Life School of Theology) und ist seit 2016 der Leiter des Ukrainischen Zwischenkirchlichen Kollegiums. 

  • Евреям
  • Евреям
  • Евреям

Heute gehören zur JMGK 2000 Menschen, Juden und Nicht-Juden, die Jeschua Ha-Maschiach (Jesus Christus) als ihren Herrn erkannt und angenommen haben. Die Tätigkeit der Gemeinde ist auf die Wiedererweckung des jüdischen Volkes und der Verbreitung der jüdisch-messianischen Vision auf der ganzen Welt ausgerichtet.

Woran glauben wir?

Die Vision der JMGK ist größtenteils auf die Wiedererweckung des jüdischen Volkes konzentriert und umfasst folgende Punkte:

  • Erweckung der Kirche und Entwicklung des jüdischen Bestandteiles im Leib Christi;
  • Errettung der Juden zuerst, Teilnahme an Erweckung unter den anderen Völkern;
  • Loslösung aus nicht biblischen Extremen des Christen- und Judentums;
  • Befreiung von „Humanismus“ und okkulter Spiritualität;
  • Neuaufbau des ganzheitlichen Leibes des Messias nach Gottes Plan;
  • Befreiung von Antisemitismus, Gleichgültigkeit oder unbiblischer Haltung zum jüdischen Volk.

Для комментирования зарегистрируйтесь через соцсети:

©kemokiev.org – сайт Киевской еврейской мессианской общины 2000-2019. Все материалы, размещенные на kemokiev.org, являются собственностью сайта.
При использовании материалов, упоминание КЕМО и активная ссылка на страницу публикации обязательны.
Мнение редакции может не совпадать с мнением авторов.