ANTISEMITISCHE POSTS ERSCHEINEN IN SOZIALEN NETZWERKEN ALLE 83 SEKUNDEN

Опубликовано в Publikationen und Bücher

content WJCstudy

Der Jüdische Weltkongress (JWK) fand heraus, dass über 382 000 antisemitische Posts in sozialen Netzwerken im Jahr 2016 geschrieben wurden. Das sind durchschnittlich 43,6 Posts pro Stunde oder ein Post alle 83 Sekunden! Die Umfrage zeigte auch, dass 63% aller antisemitischen Daten im Internet findet man auf Twitter.

Nach Twitter die größte Zahl der antisemitischen Aussagen im Internet befinden sich in Blogs. Das sind 16%. 11 % des antisemitischen Inhaltes fand sich auf Facebook, danach folgt Instagram mit 6%, YouTube - 2 % und 2% auf weiteren Foren.

Im Großen und Ganzen haben die Fachleute 7600 Posts in verschiedenen Sprachen im Internet gezählt. Dabei wurden die Nachrichten, die den Staat Israel und seine Tätigkeit kritisierten nicht mitgezählt.

„Wir wussten, dass der Antisemitismus im Internet wächst, aber die Zahlen, die in diesem Bericht aufgeführt wurden, geben uns konkrete Daten darüber wie besorgniserregend die Situation wirklich ist“, sagte der General Direktor von JWK Robert Singer. "Wir hoffen, dass diese Fakten motivieren die Internet Foren zum Erhalt der moralischen Standarten, zum Eliminieren des beleidigenden Inhalts und zum Verwandeln der digitalen Welt zu einem sicheren Ort für uns alle.

Die Studien des JWK analysierte Millionen von Nachrichten in 20 Sprachen der Welt auf Facebook, Twitter, YouTube, Instagram, in Blogs und anderen Foren.

Die Kriterien, um zu bestimmen, ob der Artikel antisemitisch war, basierten auf der Definition der Internationalen Union des Gedenkens an den Holocaust (IHRA) vom Mai 2016: "Antisemitismus ist eine bestimmte Wahrnehmung der Juden, die ausgedrückt werden kann als Hass auf sie. Rhetorische und physische Manifestationen des Antisemitismus richten sich gegen jüdische oder nichtjüdische Menschen und / oder ihr Eigentum, an die Institutionen der jüdischen Gemeinschaft und an religiöse Objekte."

Die antisemitischen Posts konnte man über die Datenbanken der in den Suchmaschinen eingegebenen Wortverbindungen und Begriffen im Internet identifizieren. Sie wurden in die meist verwendeten Sprachen der Welt übersetzt und im Internet eingescannt. 

Die repräsentative Auswahl wurde von den Analytikern der Welt durchgelesen und mit Codes gespeichert, um die Suchen zu verfeinern und eine detaillierte qualitative Analyse bieten zu können.

Quelle: worldjewishcongress.org

Для комментирования зарегистрируйтесь через соцсети:

Добавить комментарий




© kemokiev.org –  сайт Киевской еврейской мессианской общины 2000-2018
При использовании материалов сайта гиперссылка на kemokiev.org обязательна
Мнение редакции может не совпадать с мнением авторов