rebe molitva

Boris Grisenko war von Anfang an der Senior-Rabbi (Pastor) von JMGK. Rabbi Boris ist auch der stellvertretende Vorsitzende des ukrainischen Zwischenkirchlichen Rates und hat eine Ehrendoktorwürde in Theologie von CLST (Christian Life School of Theology).

Innerhalb der Gemeinde initiierte er etwas Ungewöhnliches für die religiösen Gemeinden der damaligen Zeit, wie Klubs, Kaffeetreffen, Schabbat im Freien halten (Samstagsdienste) und Konzerte zu biblischen Feiertagen geben. Zum ersten Mal jemals hatte JMGK begonnen, die ursprüngliche jüdische Musik, die im 18. und 19. Jahrhundert im Gebiet der Ukraine entwickelt wurde, regelmäßig zu nutzen, um bei ihren Schabbat-Gottesdiensten Gott zu loben. Dank dieser ungewöhnlichen Dienste haben über die Jahre Tausende von Menschen Buße getan seit die Gemeinde damit am arbeiten ist.

Seid gewarnt wegen der "Superprediger" in der Gemeinde!

Опубликовано в

27018779 1736135956460830 1631350229 o

Wenn man im Leib Christi einige Superprediger in den Vordergrund stellt, so bringt es folgende Gefahren:

  • Es kann zur Entstehung eines Idols führen und zum Götzendienst;
  • oder dazu, dass die Menschen schauen diesen Superprediger so an, dass sie ihm folgen und jegliche Verantwortung von sich selbst ablegen und von dem wozu sie berufen sind. Sie brauchen sich mit nichts mehr auseinander setzen - der Superprediger hat es schon für sie getan! Sie brauchen auch nicht mehr lange beten - der Superprediger tat dies für sie auch schon!

Для комментирования зарегистрируйтесь через соцсети:

Wer sind unsere Feinde?

Опубликовано в

dark silhouettes

Liebe Freunde, lasst uns darüber sprechen warum der geistliche Krieg stattfindet. Der geistliche Krieg geschieht nicht wegen dem Geld, wegen des Besitzes oder wegen unserer Gesundheit. Dieser Krieg geschieht auch nicht wegen unseres glücklichen Familienlebens oder einer guten Karriere. Dieser Krieg geschieht nicht wegen der politischen Siege, also nichts wofür diese Welt kämpft. Der geistliche Krieg geschieht wegen des ewigen Ziels - wegen der unsterblichen menschlichen Seelen, auch unserer eigenen. Gegen wen kämpfen wir also? Wer sind unsere Feinde?

Для комментирования зарегистрируйтесь через соцсети:

Boris Grisenko: “Es werden schwere Zeiten kommen“. Und für wen?

Опубликовано в

Picture blog sorrow

Der Apostel Paulus warnte uns im 2. Thimoteusbrief, dass in der letzten Zeit schwere Zeiten kommen werden. Und warum schwere Zeiten? Natürlich wenn wir das lesen, erwarten wir schwere Verfolgungen und Versuchungen. Aber dort ist etwas anderes gemeint.

Для комментирования зарегистрируйтесь через соцсети:

Boris Grisenko: Lohnarbeiter im Werk Gottes

Опубликовано в

26994921 1200843653383285 712167099 n

Niemand möchte, dass unser Rabbiner, Pastor oder Betreuer ein Lohnarbeiter bei Gott ist. Niemand möchte, dass der Pastor so eine Haltung zu seinem Dienst und den Menschen hat: "Ich mache nur das was von mir andere verlangen, Hauptsache ich bekomme keinen Ärger von Gott, die Leute mich nicht schief angucken und mein Gewissen still bleibt. Und dann ist gut. Was darüber passiert interessiert mich nicht." Nur leider viele Menschen in Gemeinden leben so. Sie haben eine Art "Lohnarbeiter" Haltung in Bezug auf andere Menschen, den Pastor und die Gemeinde.

Для комментирования зарегистрируйтесь через соцсети:

“Biblische Grundlage für den Dienst am jüdischen Volk ” von Boris Grisenko (1. Teil)

Опубликовано в

bibleyskie prichinu slujeniya evreyam

Einmal habe ich für mich eine Liste der Gründe aufgestellt, warum die Menschen beginnen, sich für den jüdischen messianischen Dienst zu interessieren. Dieses Verzeichnis wurde als Ergebnis einer allmählichen Sammlung von statistischen Informationen zusammengefasst. Und bevor wir anfangen, uns mit dieser Frage gemäß der Bibel auseinanderzusetzen, möchte ich, wenn Sie gestatten, diese Punkte vorlesen – warum Menschen meistens zu etwas gehen, was dem jüdisch-messianischen gewidmet ist. Das bemerke ich ein Paar Jahre lang.

Для комментирования зарегистрируйтесь через соцсети:

Pater Gedeminas Numgaudis: “Manchmal denke ich, dass Christen sich wie Kuckucke verhalten“

Опубликовано в

Гедеминас1

Pater Gedeminas Numgaudis ist ein Klostervorsteher einem litauischen Kloster. Er ist ein Franziskaner und ein Freund der JMGK. Bereits seit einigen Jahren beschäftigt er sich mit dem messianischen Dienst an Juden, studiert darüber und versucht die Frage der geistlichen Rolle der Juden und deren Errettung zu verstehen.

Wir haben ihn gefragt, warum er sich für solch ein unpopuläres Thema im Katholizismus interessiert. Warum sind Treffen mit messianischen Juden, Teilnahme an pastoralen und gewöhnlichen Gebetskonferenzen und gemeinsamer Dienst für ihn so wichtig?

Для комментирования зарегистрируйтесь через соцсети:

Warum ist Sklaverei so angenehm?

Опубликовано в

il 570x

Dass die Sklaverei angenehm ist, ist für viele Menschen natürlich. Sklaverei gibt Gewissheit und Zuverlässigkeit für die Zukunft. Du musst keine Verantwortung für dein Leben tragen, sondern jemand anders trägt Verantwortung für dein Leben. Oft halten die Menschen an den “Vorteilen und Nutzen“ der Sklaverei fest. Besonders wenn das eine gemässigte Sklaverei ist und die Sklavenhalter wissen was sie tun müssen um einen Menschen mit Potenzial auszubeuten.

Для комментирования зарегистрируйтесь через соцсети:

© kemokiev.org –  сайт Киевской еврейской мессианской общины 2000-2017
При использовании материалов сайта гиперссылка на kemokiev.org обязательна
Мнение редакции может не совпадать с мнением авторов