Wie kann man sich in Gottes Schabbat gründen?

Опубликовано в Unser Rabbi Spricht

Wie kann ma sich in Gottes Schabbat gründen

Gottes Schalom kommt nur in die Seele die geöffnet ist. Alles, was vor Gott offen ist, ist offen für Gottes Schalom. Der Herr ist in der Nähe und Er sagt: "Seid um nicht besorgt, sondern in allem lasset durch Gebet und Flehen mit Danksagung eure Anliegen vor Gottes kund werden." (Phil. 4:5)

Und wir sagen nicht umsonst: "Schabbat Schalom." Wenn wir in den Schabbat eintreten, öffnet sich der Schabbat für uns, das ist nicht nur Frieden und Ruhe, sondern auch Fülle und Ganzheit. Anstelle von Stücken, getrennten fragmentierten Teilen, die Ganzheit und Harmonie und Wiederherstellung, wenn alle Teile zusammenpassen und sich gegenseitig unterstützen.

Und wenn wir uns vor Gott öffnen, unsere Wünsche vor Ihm öffnen, Ihm danken - das gefällt Gott! Er verabscheut uns nicht, wartet und sehnt sich danach, dass wir uns zu Ihm öffnen. Er ist nicht da, um uns zu beschuldigen, sondern um Erbarmen mit uns zu haben. Um zu jedem Kind Seine eigene Gerechtigkeit zu offenbaren, um uns mit dem Schabbat der Gerechtigkeit zu umgeben, um uns vor alldem zu schützen, was diese Welt zu erzwingen versucht. Er ist da, damit wir Ihm gehören und in Seiner Gnade baden!

Darum, wenn wir uns also Seiner Gnade entgegen öffnen, senkt dieser wunderbar Schalom sich in uns ein, erfüllt uns und beruhigt alle unruhigen Gedanken, Gefühle, Erinnerungen und Bilder, umgibt uns und taucht unser Herz in Maschiach Jeschua.

So versprach Er es uns,wenn wir gehen und uns in Seinem Schabbat gründen.

©Boris Grisenko, der Oberrabbiner der JMGK

Для комментирования зарегистрируйтесь через соцсети:

You have no rights to post comments



©kemokiev.org – сайт Киевской еврейской мессианской общины 2000-2019. Все материалы, размещенные на kemokiev.org, являются собственностью сайта.
При использовании материалов, упоминание КЕМО и активная ссылка на страницу публикации обязательны.
Мнение редакции может не совпадать с мнением авторов.