So unlogischer Antisemitismus

Опубликовано в Wir Feiern

cvBQ9252440

Es ist vergeblich den Antisemiten zu beweisen, dass sie im Unrecht sind. Hören sie mal, was Haman sagte (das ist das Abbild aller Beschuldigungen gegen Juden) „…es gibt ein Volk, zerstreut und verteilt unter allen Völkern…“(Ester 3:8). Er legt den Juden zur Last, dass sie nicht an einem Ort versammelt sind, dass sie nicht abgetrennt leben und unter den Völkern zerstreut sind. Als wenn, wäre, wenn die Juden an einem Ort versammelt wären, Haman beruhigt?

Aber er sagte weiter “...und ihr Gesetz ist anders als das aller Völkern, und sie tun nicht nach des Königs Gesetzen…“(Ester 3:8). Jetzt beschuldigt er Juden, dass sie von anderen Völkern getrennt sind.

Sieh mal, gerade hat Haman beschuldigt, dass sie nicht getrennt leben und die nächste Beschuldigung dreht sich um 180 Grad – sie sind abgetrennt, anders von allen Völkern um sie herum!

Es den Antisemiten recht zu tun ist unmöglich, denn sie stellen gegensätzliche Forderungen. Sie sperren die Juden an einer Gabelung von sich widersprechenden Anklagen fest.

In der jüdischen Zeitschrift „Voskhod (Aufgang)“ des späten 19. Jahrhunderts wurde geschrieben: “Wenn sie hören, dass die Antisemiten sie beschuldigen, dass sie kein Anteil am Leben des russischen Volkes nehmen, und getrennt leben, seien sie nicht schnell dabei ihnen zu glauben. Seien sie nicht voreilig zu denken, dass sie darüber aufrichtig unzufrieden sind. Denn wenn Juden beginnen aktiv am Leben des russischen Volkes teilzunehmen, fangen dieselben Antisemiten an zu schreien: „die sind hinten und vorne, die sind überall! “

Die zeitgemäße Auslegung ist so: “Juden sind im TV, an den Banken, in Theatern, Kinos, Märkten. Sie nehmen überall an unserem Leben teil! Lasst sie rausgehen. Sie sind in unserem Leben nicht erwünscht.“

Aber letzten Endes haben die Antisemiten dieselben Juden beschuldigt, abgetrennt zu leben und keinen Anteil an nationaler Gestaltung und Erschaffung zu haben.

Es ist vergeblich, es denen recht zu machen, die aus Satan sprechen.

© Aus dem Buch des Rabbiners von JMGK Boris Grisenko "Purim"

Для комментирования зарегистрируйтесь через соцсети:

Добавить комментарий




© kemokiev.org –  сайт Киевской еврейской мессианской общины 2000-2018
При использовании материалов сайта гиперссылка на kemokiev.org обязательна
Мнение редакции может не совпадать с мнением авторов